Distanzunterricht Januar 2021

Mönchengladbach, 07.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

Ihnen und euch wünsche ich von Herzen ein gutes neues Jahr, auch wenn es pandemiebedingt etwas holprig beginnt.

Wie in den Medien kommuniziert, wird es bis zum 31.01.21 keinen Unterricht in der Schule geben. Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet am Distanzunterricht teilzunehmen. Die Arbeitsergebnisse sind den Lehrern jeweils am Freitag abzugeben/ hochzuladen. Andres als im letzten Frühjahr sind die Aufgaben in diesem Schuljahr bewertungsrelevant. Daher ist es unumgänglich Aufgaben in allen Fächern und im Umfang des Ganztages zu bearbeiten.

Sollte aus technischen Gründen eine Teilnahme am Distanzunterricht nicht möglich sein, bitte ich Sie, sich umgehend in der Schule zu melden. In der nächsten Woche sind uns Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler avisiert. Sobald möglich, werden wir diese übergeben. Bitte melden sie sich auch hierzu in der Schule, wenn Sie nicht über eine entsprechende technische Ausstattung verfügen und ein Gerät dringend benötigen. Grundsätzlich gilt, dass die Aufgaben auch mit dem Handy zu erledigen sind.

Wie auch in der Vergangenheit werden die Aufgaben bei Moodle in Form eines Wochenarbeitsplans bereitgestellt. In den Hauptfächern wird es im Rahmen der Zeitfenster des Stundenplans Videokonferenzen einmal wöchentlich geben. Ist der Klassenlehrer kein Hauptfachlehrer wird er zusätzlich eine Videokonferenz anbieten.

Die Aufgaben für die erste Woche des Distanzlernens werden im Laufe des Montags erstellt und hochgeladen. Spätestens am Dienstag ab 8 Uhr sind alle Aufgaben online und die Kollegen erreichbar. Wer noch nicht alle Aufgaben erledigt hat, die vor den Ferien eingestellt wurden, sollte dies unbedingt am Montag nachholen.

Klassenarbeiten, die im Januar geschrieben werden sollten, entfallen.

Für die Klassen 5 und 6 wird es in der Schule ab 11.01.2021 eine Notbetreuung geben. Das Zeitfenster der Notbetreuung umfasst die allgemeinen Unterrichtszeiten Ihres Kindes laut aktuellem Stundenplan. Eine schriftliche Anmeldung über das entsprechende Formular auf der Homepage ist dazu zwingend erforderlich. Eine Zusendung per Mail ist erwünscht.

Das Ministerium bittet die Schulen, folgenden Hinweis zu geben:

„Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.“

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen