Mofakurse

Mofaführerschein

 

Neben der Radfahrausbildung als verpflichtendem Bestandteil der Verkehrserziehung werden an unserer Schule auch Mofakurse angeboten. Eine kritische Distanz gegenüber dem unreflektierten Gebrauch des Verkehrsmittels Mofa soll gestärkt werden.

Der Mofakurs ist eine Grundvoraussetzung für den Erwerb der Mofa-Prüfbescheinigung gemäß § 5 Fahrerlaubnis-Verordnung.

An Mofakursen können Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die spätestens drei Monate nach Ablegen der Mofaprüfung das 15. Lebensjahr vollendet haben.

Der Mofakurs umfasst mindestens 18 Doppelstunden, Anteile von Theorie und Praxis sind gleich groß.

Am Ende des Kurses führt der Kursleiter eine fahrpraktische Erfolgskontrolle durch. Die theoretische Prüfung wird beim TÜV durchgeführt. Der Kursleiter stellt eine Bescheinigung über die ordnungsgemäße Ausbildung in der Schule aus, mit der dann ein Führerschein beantragt werden kann.