Was erwartet die neuen 5. Klässler?

Schulmensa in der Geschwister Scholl Realschule-Mönchengladbach

Schuleinstieg – Übergang von der Grundschule in die Realschule

Die neu aufgenommenen Schülerinnen und Schüler sollen sich von Beginn an in ihrer neuen Schule gut aufgehoben fühlen. Dazu tragen auch die Schüler-Paten bei, das sind ältere Schülerinnen und Schüler, die bei Fragen oder kleinen Streitereien für die Betroffenen da sind und zeitnah helfen, ohne dass Erwachsene einschreiten. Flankierend stehen den Schülerinnen und Schülern unsere eigens fortgebildeten Beratungslehrerinnen bei Problemen zur Verfügung, die von den Schüler-Paten nicht gelöst werden können.

Mit dem Ende der Projekttage beginnt eine länger andauernde Übergangsphase. Insbesondere in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch werden viele Unterrichtsinhalte aus der Grundschulzeit wiederholt und gefestigt, damit die Schülerinnen und Schüler ähnliche Lernvoraussetzungen haben. Das Team aus Lehrerinnen und Lehrern, Sonderpädagoginnen und Schulsozialpädagogen findet in dieser Phase heraus, über welche fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen die Lernenden verfügen. Eine Lernstandsdiagnose und entsprechende Fördermaßnahmen für die Lernenden erfolgen insbesondere in den Fächern Deutsch und Mathematik (vgl. LRS und Mathe sicher können). Die LRS-Förderung basiert auf einem Online-Diagnose-Verfahren und erfolgt in Kleingruppen.

Am Ende der Übergangsphase haben sich Kassengemeinschaften gebildet und die Lernniveaus der Schülerinnen und Schüler angeglichen. Wichtig ist, dass alle Schülerinnen und Schüler mit den Leistungsanforderungen und Lernmethoden der Realschule soweit vertraut sind, dass sie in der Erprobungsstufe und darüber hinaus erfolgreich lernen können.

Luftballonaktion 2018